Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wer war Sebastian Kneipp?

Kneipp

„Wasserdoktor, Kräuterpfarrer … Wie kommt der Sohn eines bayrischen Webers zu solchen Spitznamen – und nach Jahren sogar zu Ruhm weit über die Landesgrenzen hinaus?“

 

  • enge Verbindung zwischen Kneipps naturheilkundlicher Philosophie und seinem Leben
  • geboren am 17.05.1821 in Stephansried bei Ottobeuren (Allgäu)
  • frühes Interesse an Geistlichkeit
  • lernt vom Ortspfarrer und Merkle (entfernter Verwandter) Latein und Pflanzenheilkune
  • 1844 Gymnasium
  • 1846 Kneipp erkrankt an Tuberkolose
  • 1849 Theologiestudium
  • Selbstversuch mit kaltem Wasser in der Donau
  • Kneipp genest
  • 1852 Kneipp wird Priester
  • vertieft Erkenntnisse zur Heilkraft von Wasser
  • wird als „Cholera-Kaplan“ und „Wasserdoktor“ bekannt
  • 1855 wird landwirtschaftlicher Berater (heilt Rinderherde von Maul- und Klauenseuche)
  • 1855 - 1889 ergänzt Therapieformen um weitere Heilmethoden
  • entwickelt ganzheitliches Gesundheitskonzept für Körper und Geist
  • 1886 Buch „Meine Wasserkur“
  • enthält Wasseranwendungen, Kräuterheilkunde
  • 1889 2. Buch „So sollt ihr leben“
  • enthält ganzheitliches Gesundheitskonzept mit den 5 Säulen
  • 1891 pharmazeutische Vermarktung
  • 1893 Papst Leo XIII. ernennt Kneipp zum Geheimkämmerer und verleiht ihm den Ehrentitel „Monsignore“ (italien. „Mein Herr“)
  • 1894 Buch „Mein Testament“ – Zusammenfassung seiner Forschungsergebnisse
  • gestorben am 17.06.1897 in Wörishofen

 

Quelle: kneipp.com/de

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden